Archiv für August 2010


José Saramago – Hoffnung im Alentejo

23. August 2010 - 15:46 Uhr

Geschichte Portugals über vier Generationen

Der Roman „Hoffnung im Alentejo“ von José Saramago ist eine Geschichte über des Leben in der portugiesischen Region des Tejo Flusses. Über vier Generationen hinweg, begleitet der Leser die Familie Mau-Tempo und durchlebt die Geschichte dieses Landes von der Jahrhundertwende bis zur Nelkenrevolution im Jahre 1974.
José Saramago, der 2010 verstarb, war einer der bekanntesten Schriftsteller Portugals. Geboren wurde er 1922 in einer Familie von Landarbeitern. Diese bearbeiteten nicht das eigene Land, sondern das Latifundium der Großgrundbesitzer. Deshalb kennt Saramago auch die Nöte, Ängste und Entbehrungen der Familie, die er in diesem Roman beschreibt. „Das Leben ist ein Spiel voller Tücke.“
Die Geschichte der Familie Mau-Tempo, – der Name bedeutet schlechtes Wetter auf portugiesisch – beginnt mit einer Vergewaltigung an einem Brunnen. Der durch diesen Akt gezeugte Junge erhält die blauen Augen des Vergewaltigers und diese auffallenden Augen werden manche Generation überspringen und erst später wieder zu sehen sein. Weiterlesen »

| Literatur

John Irving – Letzte Nacht in Twisted River

20. August 2010 - 19:49 Uhr

„Du musst deine Füße bewegen.“

Der zwölfte Roman von John Irving enthält wieder alles, was die Leser von ihm erwarten: Bären, starke Frauen und Ringer. Zugleich ist der Roman aber auch einer der Persönlichsten des Romanciers.
In seinem neuen Roman „Letzte Nacht in Twisted River“ erzählt John Irving die Geschichte von Danny und seinem Vater Dominik über einen Zeitraum von fünfzig Jahren. Ihre Welt ist ein Holzfällercamp, in der der alleinerziehende Vater seinen Lebensunterhalt als Koch bestreitet. „Es war eine Welt voller Unfälle.“ Und einer dieser Unfälle, der zwölfjährige Danny erschlägt versehentlich die indianische Freundin des örtlichen Sheriffs mit einer gusseisernen Bratpfanne -„Ich dachte sie wäre ein Bär“-, führt dazu, dass Vater und Sohn flüchten müssen. Ihre Flucht wird sie von Neu England bis nach Kanada führen. Immer besorgt nicht unter die rollenden Holzstämme zu geraten. „Du musst deine Füße bewegen“, lautet daher der Ratschlag eines Freundes nicht nur für die Holzfäller. Weiterlesen »

| Literatur

Roger Hargreaves – Mr. Bump

6. August 2010 - 18:47 Uhr

When bumping into something isn´t too bad

This is the sad story of Mr. Bump.“ With these words you will enter the world of the small blue coloured Mr. Bump. He is an egg-shaped character with bandages all over his body.
That´s because he always bumps into something. He just can´t help it. So his life should be a misery, but why is Mr. Bump still smiling? You have to read the book and enjoy the bright-coloured illustrations to find out. Weiterlesen »

| Literatur