Archiv für August 2016


José Saramago – Geschichte der Belagerung von Lissabon

16. August 2016 - 21:43 Uhr

Ein Geschichte der Belagerung der Menschen

Ein Korrektor wagt etwas ungeheures, er korrigiert nicht, sondern erfindet und setzt damit Ereignisse in Gang, die seinem Leben neue Liebe einhauchen.
Ein allein lebender Korrektor erledigt die ihm zugeteilten Aufträge stets gewissenhaft und pünktlich. Für seine Anmerkungen, Deleaturen und Korrekturen bedient er sich zum einen seines eigenen Wissens und zum anderen, den ihn umgebenden Lexika, Wörter-und Geschichtsbüchern. Menschlichen Kontakt hat er selten, seine Putzfrau und sein Arbeitgeber sind sein Kontakt zur Außenwelt.
Ein Buch über die Geschichte der Belagerung Portugals ist sein neuer Auftrag, eine routinemäßige Abschlusskorrektur und dennoch entwickelt sich die Geschichte anders als ursprünglich gedacht, also nicht nur die des Buches, das hier rezensiert wird, sondern auch die Geschichte des Korrektors. „Die Geschichte war reales Leben, war es in einer Zeit, als man sie noch nicht Geschichte nennen konnte.“ Weiterlesen »

| Literatur

Otfried Preußler – Krabat

13. August 2016 - 23:09 Uhr

DIe dunkle Magie und die Liebe

„Krabat“ ist ein spannender Roman, für jüngere und junge gebliebene Menschen, der auf einer alten sorbischen Sage basiert.
Was kann man nicht alles an Absichten, Andeutungen, Hinweisen und Meinungen in Romanen finden. Es heißt dann, Wenn der Autor dies schreibt, so meint er doch damit eigentlich jenes. Schüler werden aufgefordert, das zu finden, das zu sehen, was der Lehrer sieht, womit er eigentlich meint, jeder sieht es so.
Dabei sind die Menschen so individuell, wie auch ihre Meinungen vielfältig sind. Und was man heute in einer Geschichte liest, kann schon morgen anders sein, denn wer Krieg und Liebe selbst erlebt, sieht die Dinge anders. Natürlich heißt es nicht, dass ein Leser, genau das aus der Geschichte liest, das der Weiterlesen »

| Literatur